Blog, Streetphotography, Travel

#iPhonePhotography

Kennt ihr das, man ist unterwegs und mal will einen Moment festhalten, hat aber seine Kamera nicht dabei? Ja? Da seid ihr anscheinend noch nicht im Jahr 2017 angekommen. Heutzutage hat eigentlich jeder ein Handy. In meinem Fall ein iPhone ( #iPhonePhotography ). Die Handykameras sind mittlerweile sehr gut. Klar, sie können keine richtige Kamera ersetzten, auch wenn mittlerweile teilweise Magazin Cover damit geshootet werden. Als Beispiel fallen mir Elle & Time Magazine ein. Die Möglichkeiten sind stellenweise schon sehr eingeschränkt und die Qualität ist auch extrem vom Licht anhängig. Aber man hat es eigentlich immer dabei. Die Fotos sind nicht immer Perfekt, die man mit dem Handy macht, aber ich finde das macht teilweise den Charme aus. Viele meiner Lieblingsfotos die ich während meines USA Aufenthalts gemacht habe sind mit dem Handy gemacht. Klar wären die Fotos mit der Kamera vermutlich besser geworden, aber ich finde das manchmal das nicht ganz perfekte die Situation besser widerspiegelt bzw. dem ganzen erst seinen Charme verleiht. Natürlich kann man wie am Computer die Fotos auch am Handy bearbeiten. Meine go to Apps sind Lightroom und VSCO. Mit der Lightroom App kann man auch RAWs in DNG Fotos machen, was bei der Bearbeitung etwas mehr Spielraum bietet. Das Bearbeiten ist mit ein paar Einschränkungen der am Computer sehr ähnlich. Mit der VSCO App gebe ich dem ganzen dann meistens nur noch den letzten Schliff. Handykameras ersetzen keine richtige Kamera, aber für mich haben sie zumindest ihren Platz und definitiv eine Daseinsberechtigung.