Blog, Gear, Review
Das Fujifilm 16mm f/1.4 ist bis heute eins meiner Lieblingsobjektive. Eigentlich ist es nicht unbedingt meine go-to Brennweite. Mit 16mm auf dem Fuji Cropsensor ist es ziemlich genau ein 24mm im Vollformat äquivalent. Eigentlich geh ich im Weitwinkelbereich nicht so gerne unter 35mm. Ziemlich lange waren 35mm und 50mm meine Lieblingsbrennweiten. Wenn ich mal etwas anderes wollte habe ich eher ein 135mm als ein 85mm benutzt. Ich bin kein großer Freund von Reviews. Besonders nicht von denen die sagen „Die beste DSLR“ oder „Das beste Objektiv“. Heute ist das technische Niveau so hoch, das die meisten am Ende garnicht mehr sagen kann mit welcher Kamera oder mit welchem Objektiv ein Foto gemacht wurde. Für mich ist das einfach nur Clickbait und da klicke ich dann eigentlich nur ungern drauf. Aber ich finde das das 16mm von Fujifilm dem ganzen schon sehr nah kommt. Es ist ein aussergewöhnliches Objektiv. Es ist wirklich verdammt scharf. Es hat unheimlich tolle Farben und Kontrast. Mit einem minimalen Aufnahmeabstand von 15 cm kann man es auch schon fast als Makroobjektiv benutzen 😉 Hier mal ein bisschen Zahlensalat:
Hersteller Fujifilm
Modell XF 16 mm F1.4 R WR
Markteinführung Mai 2015
EAN 0074101026405, 4547410302783
Unverb. Preisempfehlung 999,00 €
Internet-Preis
ab ca. 990,00 €
Bajonett
Fujifilm XF
Brennweite 16 mm
KB-Vollformat nicht relevant
Lichtstärke (größte Blende) F1,4
Kleinste Blendenöffnung F16
Anzahl Blendenlamellen 9
Naheinstellgrenze 15 cm
Größter Abbildungsmaßstab 1:4,8
Bildstabilisator nein
Autofokus Fokusmotor im Objektiv
Innenfokussierung ja
Linsensystem 13 Linsen in 11 Gruppen inkl. ED und asphärische Linsen
Stativschelle nein
Wasser-/Staubschutz ja
Filtergewinde 67 mm
Abmessungen (Ø x Länge) 73 x 73 mm
Gewicht 375 g
Hier ein paar Fotos: Also wir ihr seht, schreibe ich nicht die besten Reviews. Ich finde aber zu viel Pixelpeepen und Daten vergleichen bringen alles nichts, wenn es dem Objektiv eins fehlt; Charakter. Wie ich schon weiter oben geschrieben habe, 24mm war nie so meine Brennweite, aber seit dem ich das Objektiv habe, benutze ich es fast nur noch auf meiner Fuji. Selbst für Lifestyle- und Portraitshoots. Es gehört zusammen mit dem Sigma 50mm f/1.4 und dem Sigma 35mm f/1.4 zu meinen Lieblingsobjektiven. Und für mich ist es auch ein der besten Objektive die ich jemals benutzt bzw. besessen habe. 😉
0